5. Mai 2021

Hallo Welt!

Willkommen bei WordPress. Dies ist dein erster Beitrag. Bearbeite oder lösche ihn und beginne mit dem Schreiben!
3. November 2020

Der thyssenkrupp blue.cruiser im Deutschen Museum

Es heißt Abschied nehmen Unser thyssenkrupp blue.cruiser ist nun Teil der Ausstellung des Deutschen Museums in Nürnberg. Nach zwei Jahren Tüftelei in der Werkstatt der Hochschule Bochum und 3022 km quer durch die Wüste Australiens wurde der thyssenkrupp blue.cruiser in seinen verdienten Ruhestand ins Museum entlassen. Für uns als Team ein emotionales Ereignis, da wir viele schöne Erinnerungen mit dem thyssenkrupp blue.cruiser und der Bridgestone World Solar Challenge 2019 verbinden.
19. Oktober 2019

Tag 6 der Bridgestone World Solar Challenge

Mit ganzer Kraft ins Ziel Ein letztes Mal machen sich die Teams aus Bochum und Minnesota auf, vom kleinen Rastplatz bei Port Augusta zum großen Ziel in Adelaide. Bei Abfahrt wird wieder mal deutlich, wie penibel die BWSC auf das Verhalten ihrer Teilnehmer blickt. Gestern Abend sind wir eine Minute nach 17 Uhr hier von der Straße gerollt, weswegen wir heute nach acht Uhr noch genau diese eine Minute warten müssen, bevor es wieder losgehen kann. Minnesota war gestern weitere fünf Minuten hinter uns, dementsprechend müssen sie auch jetzt etwas länger warten als wir.
18. Oktober 2019

Tag 5 der Bridgestone World Solar Challenge

Kein Kilometer verschenkt Als wir in Coober Pedy aufwachen, ist die Stimmung im Team immer noch gedrückt. Wir haben einen weiteren langen Tag auf der Straße vor uns, aber die Fehlschläge von gestern machen dem ein oder anderen schwer zu schaffen. Trotzdem stehen wir früh auf und machen uns auf den Weg zum Start.
17. Oktober 2019

Tag 4 der Bridgestone World Solar Challenge

Mit der Sonne, gegen die Zeit Heute steht uns der härteste Tag der gesamten Bridgestone World Solar Challenge 2019 bevor. Die erste Hälfte der 1200 Kilometer langen Etappe von Tennant Creek nach Coober Pedy haben wir gestern erfolgreich gemeistert, aber jetzt müssen wir die gleiche Strecke nochmal hinter uns bringen und das mit deutlich niedrigerer Batterieladung. Im Grunde ist es dieser Tag, auf den unser Team schon monatelang hinarbeitet.
16. Oktober 2019

Tag 3 der Bridgestone World Solar Challenge

Tiefer ins Herz des Kontinents Mit dem Ende der letzten Etappe fahren wir in der Cruiser Class weiter vorne mit. Nach einer kurzen Nacht in Tennant Creek versammeln wir uns am nächsten Morgen kurz vor Sonnenaufgang am Checkpoint, um den thyssenkrupp SunRiser bereit zu machen für die anstehende Etappe. Team Eindhoven ist bereits vor Ort als wir eintreffen, mehrere andere Teams stoßen bald dazu.
14. Oktober 2019

Tag 2 der Bridgestone World Solar Challenge

Die lange Fahrt geht weiter Wie schon am Vortag erwartet, ist der thyssenkrupp SunRiser an diesem Morgen wieder fit für die Weiterfahrt. Grund unserer gestrigen Probleme war ein kleiner Defekt an einem elektrischen Modul. Unser Team musste gestern nach dem Abendessen ein paar Stunden lang Hand anlegen, aber dann lief der thyssenkrupp SunRiser auch schon wieder. Und in guter Verfassung rollt unser SolarCar pünktlich um acht Uhr morgens wieder auf den Stuart Highway und macht sich auf den Weg in die zweite Etappe.
14. Oktober 2019

Tag 1 der Bridgestone World Solar Challenge

Los geht’s ins Outback Endlich ist der große Tag gekommen. Die Bridgestone World Solar Challenge 2019, das Rennen, auf das unser Team seit fast zwei Jahren hingearbeitet hat, nimmt heute Morgen in Darwin seinen Anfang. Um keine Sekunde zu spät zu kommen, ist unser Team früh wie immer auf den Beinen. Bei aller Aufregung konnten die Meisten ohnehin nicht besonders gut schlafen. Ohne Umwege fahren wir von unserer Unterkunft zum Rennstart auf dem Platz vor dem lokalen Parlamentsgebäude.
9. Oktober 2019

Die bisher größte Prüfung für das Team

Der thyssenkrupp SunRiser beim Static Scrutineering Die Stimmung ist angespannt an diesem Dienstagmorgen beim Team Bochum in Darwin. Heute ist unser Termin beim Static Scrutineering, der technischen Abnahme unseres SolarCars durch die Bridgestone World Solar Challenge. Die Prüfer der BWSC gehören nicht umsonst zu den Strengsten der Welt. Erst gestern haben wir erfahren, dass von den zwölf Teams, die am ersten Tag ihre Fahrzeuge präsentiert hatten, nur ein einziges den Test bestanden hat. Für alle anderen gab es die Statusmeldung: Re-Present. Fehler ausbessern also, um das Auto im Laufe der Woche noch einmal vorzuzeigen.